Top Social

Image Slider

Graduation

Montag, August 01, 2016

„Wer sucht, der findet. Wer nicht findet, der kreiert.“



Hallo ihr Lieben! Im heutigen Post zeige ich euch mein Abiballkleid und mein Outfit zur Zeugnisverleihung. 
Für mich ist es bei solchen Anlässen sehr wichtig, dass ich mich wohl fühle. Ich liebe Mode und vor allem Kleider und ich war sehr optimistisch, als ich mich auf die Suche nach meinem Traumkleid machte. Ehrlich, ich hatte keine bestimmte Vorstellung, ich wollte einfach das Gefühl haben, das ist es.
Okay, nach langem stöbern habe ich dann die einen oder anderen Wünsche entwickelt.
Es sollte rückenfrei sein, schulterfrei, herzförmig, tiefen Beinschlitz, einen angenehmen leichten Stoff haben und ja, am besten rot. 
Nach ewigem Suchen, ging ich spontan in eine Schneiderei, zeigte und erklärte der Schneiderin, was ich mir vorstellte. Sie war sehr optimistisch und versicherte mir das Kleid in der kurzen Zeit anfertigen zu können. 
In dieser Zeit versprach ich mir, keine zu hohen Erwartungen zu haben...es kommt schon wie es kommt. 
Und es kam wie es kommen sollte, an meinem Abiball fühlte ich mich unglaublich wohl und hätte mir kein anderes Kleid vorstellen können, dass besser zu mir gepasst hätte. 

#fashionvictim #warumbinichso

Was ich daraus gelernt habe? Mädels, ich muss sagen, sogar als ich DAS KLEID abgeholt habe, war ich mit dem Ergebnis nicht so glücklich, wie am nächsten Abend, als es soweit war.
Erst als ich komplett fertig gemacht war, war ich hundertprozentig zufrieden mit meiner Wahl.
Klar, hätte ich mir schon im Voraus denken können, aber wirklich, wenn ihr einen besonderen Anlass habt und einfach kein tolles Kleid findet, dann nehmt eins, das schön fließend liegt und kreiert daraus einen eigenen individuellen Look mit auffälligen Schuhen und Schmuck. 

Berichtet mir in den Kommentaren von euren Abschlusskleidern, gerne mit Link und Bildern <3 

Love, E.